Der Treff. hat gebrannt – virtuell

Am Samstag war es soweit. Die freiwillige Feuerwehr aus Leese hat eine Feuerübung im Leeser Treff. durchgeführt. Wir durften dabei sein, und uns das ganze anschauen und die Feuerwehr mit Fragen löchern.

Ab 14:00 wurde von der Feuerwehr der Treffpunkt präpariert. Im Keller wurden divers Hindernisse eingebaut und eine Nebelanlage installiert. Außerdem wurde ein Dummy mit abgelegt, der vom Rettungstrupp dann gerettet werden musste (75kg!).
Ebenso wurden oben im Jugentreffbereich drei Personen platziert, die ebenso durch die Rettungskräfte geborgen werden mussten.

Um 15:00 dann wurde die Nebelmaschine angeworfen und der Treffpunkt wurde zugenebelt. Rote Lampen im Keller simulierten dann noch das eigentliche Feuer. Die Feuermelder pfiffen Ohrenbetäubend los und die Feuerwehr wurde alarmiert.

Minuten später brausten drei Feuerwehrautos mit Tatütata und Blaulicht auf den Parkplatz des Treff. und begannen mit der Übung.

Unter Vollschutz wurden die Personen dann aus dem Treff. gerettet.

Nach ca 1.5 Stunden waren alle Übunge abgeschlossen und wir durften unsere Fragen stellen. Außerdem durften wir der Nachbesprechung der Übung beiwohnen, bei der wir unsere Ohren weit aufsperrten.

Hier noch ein paar Bilder der Übung:

Die Lage
Rauch steigt aus dem Kellerfenster
Es kann losgehen
Rettungstrupp geht durch den Kellereingang
Rettungstrupp plant das weitere Vorgehen
Nein, das ist kein Löschwasser! Es regnete während der Übung in ströhmen!
Wir mit Feuerwehrmann Wladi
Die Mädchen bewachten das echte Feuer am Grill!
Die Löschmittel, die für die restlichen Glutnester zur Verfügung standen. Für die Schlechtseher: Das ist Wasser!

Der Treff. brennt!

Am Samstag, den 22.09. brennt der Treffpunkt virtuell! Die Jugendfeuerwehr Leese macht eine größere Übung mit Feuersimulations, Rauch, verletzen Personen und so weiter.

Da wir neugierig sind, wie so etwas von statten geht: ab 14:00 treffen wir uns am Samstag am Treff (nicht im Treff, dort wird die Übung vorbereitet), um dem Schauspiel beizuwohnen. Der Grill wird auch angeworfen. Wenn ihr auch neugierig seid, dann kommt vorbei. Wir dürfen zuschauen und auch Fragen stellen! Falls es regnen sollte: Wir bleiben unter dem Dach der kleinen Draussen-Sitzecke!

Lasertag in den Herbstferien

Nach dem Erfolg der ersten Aktion Lasertag steht nun der nächste (lang ersehnte) Termin fest: Am 11.10.2018 fahren wir um 9:00 Uhr vom Leeser Treff. ab zu LaserSports in Langenhagen bei Hannover. Zurück sind wir ca. 16:00 Uhr.

Mitzubringen sind wie letztes mal auch 20 Euro pro Person. Außerdem empfehlen wir ein Wechsel T-Shirt und etwas zu Trinken mitzunehmen.

Teilnahme ab 10 Jahren und ab einer Körpergröße von mindestens 130 cm (die Weste passt sonst nicht).

Ansprechpartner: René Hoppe, im Treff. oder im WipIn.

Aktion Lasertag Langenhagen 12.07.18

Am Donnerstag, den 12.07.2018 waren wir mit den Jugendlichen nach Hannover/Langenagen zum Lasertag (sprich Laisertäk) gefahren.

Los ging es Morgens um 09:00.  Insgesamt 14 Mädchen und Jungen waren incl. Begleitung in die Fahrzeuge gestiegen. In Langenhagen angekommen, hat jeder der Teilnehmer seine Spielernummer bekommen. Die Leitung der Arena hat es immer so gesteuert, das alle gemeinsam in die Spielarena konnten. Das hieß aber nicht, das auch immer alle zusammen spielen durften.

Insgesammt fünf Kämpfe haben  die Jugendlichen in der Arena absolviert. Jedesmal wurde ein anderer Spielmodus gewählt, was für reichlich Abwechslung sorgte. Jede Runde lief ca. 15 bis 20 Minuten, bei der nach dem Ende keiner ohne Schweiß auf der Stirn die Arena verließ.

Gegen 15:00 hieß es dann wieder Rückfahrt nach Leese, auf der wir dann noch einen Zwischenstop bei einem der bekannten Schnellrestaurants machten.

Wir werden diese Aktion in nächster Zeit wiederholen, nur ein Termin steht noch nicht fest.

Ferienaktion Lasersport Langenhagen

Gegen die Ferien-Langeweile: Am 12.07.2018 fahren wir nach Langenhagen ins Lasersportzentrum.

Treffen ist um 09:00 Uhr am Leeser Treff, zurück sind wir  ca. 16:00.

Zu dieser Zeit findet keine Ferienpassaktion statt!

Wir spielen bis zu 5 Stunden Lasertag in verschiedenen Spielmodi, dazwischen ausreichend Pausen und Essen.

Kosten pro Person 20,00€

Teilnahme ab 10 Jahre und einer Körpergröße von 130cm (sonst passt die Weste nicht)

Ansprechpartner: René Hoppe, im Treff. oder im WipIn.

Leben auf dem Lande 2018/19

Wenn ihr Lust habt, den Landkreis Nienburg besser kennenzulernen und euch für die Interessen von Kinder und Jugendliche stark machen wollt, dann unterstützt das Projekt “Leben auf dem Lande 2018/19”

Wir wollen duch den Landkreis reisen und verschiedene Orte und Jugendhäuser kennenlernen!
Wir wollen Exkursionen in die eine oder andere Stadt unternehmen!
Wir wollen ein Wochenende im Herbst gemeinsam gestalten!

Wir wollen Vor- und Nachteile von dem Leben auf dem Lande auf die Spur kommen und wir wollen unsere Ergebnisse sichtbar machen.

Wir wollen uns Fragen stellen wie:

  • Was hat Kinder- und Jugendarbeit/Freizeit mit Politik zu tun?
  • Woher kommt das Geld für Kinder- und Jugendarbeit?
  • Wie sind die Angebote in einer Stadt?
  • Wie können wir für unsere Interessen einstehen?
  • Wo können wir etwas bewegen?

Was euch am ersten Termin am 14.04.  im Jugendhaus “House of Life” in Steyerberg erwartet:

  • Kennenlernen anderer Kinder und Jugendlicher
  • entdecken eines neuen Ortes (spannende Fotoerkundung und mehr…)
  • abwechslungsreiche Angebote mit Spiel und Spaß
  • erkunden des Jugendhauses
  • Spieleabend
  • zwei leckere Mahlzeiten

Bei interesse wendet euch an René. Kosten entstehen für euch nicht, es ist für alles gesorgt.

Die teilnehmenden Jugendhäuser:

  • “House of Life”, Steyerberg
  • Jugendhaus Langendamm
  • “Wip In”, Stolzenau
  • “Conexxxx”, Hoya
  • “Alte Schule”, Loccum
  • Jugendtreff Heemsen
  • Jugendzentrum Uchte

Da unser Treff. etwas zu klein für diese Aktion ist, sind wir am Wip in mit angeschlossen.

Musikanlage – Ausbau

Da die vorhandenen Lautsprecher zwar sehr gute Lautstärke erzeugen können, aber der Bass ein wenig zu schwach ist, gibt es eine Ausbaustufe!

Wir haben uns vom acoustic-design-magazin beraten lassen und bekommen einen Bausatz für einen großen Basslautsprecher inclusive einem Verstärkermodul.

Die Abmessungen wurden bereits von Julia, Talea und Martin ausgerechnet. Jetzt fehlen nur noch die Bauteile. Termine für den Bau der Kiste für alle Mitbauer/innen folgt in ein paar Tagen!

Aha! Dazu lernen wir Mathe also! Hier wurden die Taschenrechner gequält, um Abmessungen für die Bassbox zu bekommen.
Bassbox berechnen
Wir haben Ergebnisse! 40x40x57 als Innemass!

 

Jugendtreff, Flüchtlingshilfe und mehr